Berlin in den 70er- und 80er-Jahren. Elias Matt und eine Filmcrew besuchen musikhistorische Stätten dieser Dekaden in der Mauerstadt voller Freaks und unwirklicher Gestalten: die Hansa Studios, in denen unter anderem Depeche Mode große Alben einspielten und mit geklauten Samples von den Einstürzenden Neubauten elektronische Popmusik revolutionierten — die Wohnung, in der einst David Bowie und Iggy Pop überwiegend von Zigaretten, Sex und Möhrensaft gelebt haben — nicht zuletzt aber auch den Cisch Club in Ost-Berlin, heute nur noch eine Ruine, die Wiege des Ruhms von Bands wie And One, S.P.O.C.K., Blind Passengers und vielen anderen.

Ab sofort auf BERLIN SURREAL TV